Mit santix Aufwand-Nutzen-Verhältnis
von Softwaretests optimieren

Wer im Rahmen der Testanalyse den Testscope optimiert, reduziert die Aufwände für die folgenden Testphasen, also für Spezifikation, Vorbereitung und Durchführung.

Testszenarien anforderungsgerecht priorisieren, Testscope angemessen reduzieren, Testbudget bestmöglich nutzen

Ein professionelles Testmanagement ist wichtig, weil Softwareentwicklungsprojekte oft hoch komplexe und sehr arbeitsteilige Vorhaben sind. Ziel muss sein, den angemessenene Aufwand zu betreiben. Entscheidend ist dabei nicht allein das Budget. Wichtig ist vielmehr,

  • den Aufwand für das Testen der Softwarequalität richtig auf den Projektverlauf zu verteilen
  • das Testen effizient durchzuführen
  • eine vollständige Abdeckung der Testfälle zu leisten
  • geeignete Qualitätssicherungstools zur Kosten- und Qualitätsoptimierung des Softwaretestings zu nutzen.
santix-Angebot
santix steuert die Auswahl der geeigneten Testmethoden und erarbeitet den optimalen Testscope.

Die santix-Testberater erheben gemeinsam mit dem Kunden priorisiert dessen Anforderungen an die zu testende Software. Dabei werden dessen Fach- und Branchenkenntnisse genutzt. Die Priorität des Unternehmens für die IT-Unterstützung eines Geschäftsprozesses kann beispielsweise auf der Sicherheit, auf schnellem Time-to-Market oder auf funktionierenden Schnittstellen liegen. 

santix wählt anschließend aus einem umfangreichen Baukasten erprobter Testverfahren und Analysetechniken die jeweils geeigneten aus, um aus den Anforderungen des Kunden Use Cases abzuleiten und Testszenarien zu entwickeln. Im Blick behalten wird dabei auch die Testbarkeit einer Funktionalität, die beispielsweise von der Verfügbarkeit geeigneter Testdaten abhängt, und die Optimierung des Testens durch eine entsprechende Abfolge der Testszenarien bei der Durchführung, die bei der Testplanung festgelegt wird.

Zusätzlich zu einer großen Vielfalt an Methodiken ist das branchenübergreifende santix-Erfahrungswissen aus Testprojekten von großem Vorteil, wenn es darum geht, aus dem Maximum möglicher Testfälle den optimalen Testscope herauszufiltern. Als sehr hilfreich hat es sich zudem erwiesen, Probleme, die eine in Betrieb befindliche Applikation oder ein Softwarepaket im betreffenden Geschäftsprozess bereitet, zur Testanalyse heranzuziehen (Root cause analysis).

Nutzen

50 bis 70 Prozent der Softwarefehler stammen aus der Konzeptionsphase eines Entwicklungsprojekts. Der Einsatz geeigneter Testverfahren in frühen Projektphasen deckt Fehler auf, bevor sie in den Quellcode gelangen oder gar im Produktiveinsatz der Software Folgeschäden bis hin zum Imageschaden verursachen.

Durch ein zielgerichtetes methodisches Vorgehen erhöhen die santix-Testberater den Testnutzen und verbessern das Kosten-Nutzen-Verhältnis durch projektspezifisch ausgewählt Testwerkzeuge. Bei Bedarf unterstützen sie bei der Konzeption und Realisierung zeitgemäßer Testprozesse.

Mit dem optimalen Testscope setzen die santix- Testexperten an der entscheidenden Stellschraube an, um entsprechend der Anforderungsprioritäten für eine Software den Testaufwand zu reduzieren.

© 2012-2016   santix AG    Schwanthalerstraße 10     80336 München     info(@)santix.de