Optimiertes Konfigurationsmanagement
für automatisierte Änderungszyklen

Der Bedarf an IT-Leistungen in den Unternehmen wächst bei stagnierenden Budgets, mit weniger Personal muss mehr erreicht werden. IT-Infrastrukturen werden immer zunehmend komplexer und es wächst die Herausforderung für IT-Organisationen, Systeme, Netzwerkkomponenten, Anwendungen und Middleware und ihre Beziehungen zueinander und zu den Geschäftsprozessen zu erfassen und zu verwalten. Gleichzeitig steigt das wirtschaftliche Risiko, das von einem Ausfall oder einer fehlerhaften Änderung eines Elements auf die lebenswichtigen IT-Systeme des Unternehmens ausgeht.

Gesetzliche und regulatorische Vorgaben wie SOX und Basel II fordern von den Unternehmen Prozesse für eine detaillierte Dokumentation der Konfiguration und Kontrolle der Veränderungen an der IT-Infrastruktur. Auch normale vertragliche Vereinbarungen über die Nutzung von Lizenzen machen eine exakte Verfolgung von Installationen notwendig.

Moderne Managementwerkzeuge und -prozesse erlauben es, all diese Anforderungen gerecht zu werden und ohne großen, gar manuellen Aufwand die erforderlichen Informationen zusammenzutragen. Änderungen an der IT-Infrastruktur lassen sich gut geplant und (teil-) automatisiert durchführen und damit ein Großteil aller Störungen an IT-Services vermeiden. Denn in der Regel fallen IT-Services nicht aus technischen Gründen aus, sondern wegen unbedachter oder fehlerhafter Änderungen.

Die Effizienz in der IT lässt sich durch die angemessene Automatisierung der operativen Vorgänge steigern, unnötige Mehrarbeit durch ausreichende Planung und Vorsorge vermeiden. 

ITIL-Best Practice-Vorgaben und santix-Reifegradmodell

Die Prozesse Change-, Configuration- und Release-Management aus ITIL® sind "Best Practice"-Vorgaben, um zusammen mit den richtigen Tools die geschilderten Probleme zu adressieren. Geleitet vom santix-Fähigkeits- und Reifegradmodell optimieren die santix-Systemintegratoren stufenweise vorhandenen Prozesse hin zu einer wertschöpfenden IT.

Ergebnisse sind 

  • mehr Transparenz durch Dokumentation aller IT-Komponenten und ihrer Beziehungen in einer CMDB
  • automatische Pflege des Ist-Stands in der CMDB durch Discovery-Tools
  • Kosten- und Risikominimierung durch Formalisierung von Änderungsvorgängen
  • Soll-Ist-Abgleich zur Identifizierung von unerlaubten Änderungen
  • Automatisierung der Konfigurationsauslieferung und Lizenzverfolgung

Lösung nach Maß

Im Rahmen der Analyse der konkreten Kundenanforderungen stellt santix Vorschläge für eine maßgeschneiderte technische Lösung aus dem Produkten führender Hersteller (BMC, HP, IBM u.a.) vor. Die Lösungen werden nach den vom Kunden definierten Kriterien bewertet. Nach der Auswahl der Produkte sorgt santix für eine rasche und effiziente Konzeption und Realisierung.

santix macht die Kundenmitarbeiter fit im Umgang mit den Produkten, damit sie selbständig Anpassungen und Erweiterungen an den Werkzeugen durchführen können.

OxM im Überblick

Beratung, Lösungen und Ergebnisse von santix IT Management ... im grafischen Überblick

Mehr zum santix-Angebot

Das santix-Angebot zum IT Management umfasst vier Servicedisziplinen.

Mehr zu Service Optimisation.

Mehr zu Service Assurance.

Mehr zu Service Automation.

Mehr zu Service Support.

© 2012-2016   santix AG    Schwanthalerstraße 10     80336 München     info(@)santix.de